funktionIeinleitung background

menuemenue

Langsame Moleküle wie Stickstoff, Argon und Methan fließen durch die Faserbündel und werden in einem Pufferbehälter gespeichert. Die sauerstoffangereicherte Abluft verläßt das Faserbündel seitlich und wird an die Umgebung abgegeben.

Die Reinheit des Stickstoff lässt sich mit dem Durchfluß durch die Membranen regeln. Je höher der Flow ist, desto größer ist auch der Anteil an Fremdgasen im Stickstoff. Dieses Restgas das hauptsächlich aus Sauerstoff besteht, enthält auch geringe Mengen an Argon und anderen Edelgasen. Diese kann man aber vernachlässigen und das gesamte Fremdgas als Sauerstoff ansehen. Die Reinheit des erzeugten Stickstoff ist von 95 bis 99,9 % einstellbar.

 

DIFFUSION IN HOHLFASERMEMBRANEN

Sauerstoff, Kohlendioxid und Wasserstoff haben einen hohen Diffusionsgrad und verlassen auf Grund dessen das Luftgemisch sehr schnell. Stickstoff mit einem niedrigen Diffusionsgrad durchdringt die Hohlfasermembrane sehr langsam und reichert sich auf diese Weise beim Durchströmen der Hohlfaser an.

produktekontaktwhite_l3

unternehmentechnikfunktionsprinzip Ifunktionsprinzip IIproduktionwartung und kontrolleanwendungstechnik